Walter Sittig Retrospektive

Die Ausstellung zeigt einen Auszug aus dem Archiv des deutschen Tierfotografen Walter Sittig. In Zusammenarbeit mit Siegfried Sander von Multiple Box aus Hamburg, der das Archiv von Sittig verwaltet, wurden einige der beliebtesten Aufnahmen ausgewählt um nun in der Berliner Galerie Silber & Salz ausgestellt und zum Verkauf angeboten zu werden.

Der 1935 im niedersächsischen Hann. Münden geborene Walter Sittig gehörte seiner Zeit zu den meist publizierten Tierfotografen im humoristischen Bereich. Sein Blick für die besonderen Momente sollte schnell sein Markenzeichen werden.

Im Laufe der Zeit drückte er 198 900 Mal die Auslöser seiner Kameras und 34.691 Sittig Fotos wurden weltweit in 36 Ländern veröffentlicht, darunter Londoner Daily Mirror, in Deutschland im Stern, der Frankfurter Rundschau und der Welt, sowie auch in der auflagenstärksten Zeitung Japans Yomiuri Shimbun.

„Eine Voraussetzung für komische Bilder nämlich ist das Spiel der Tiere, und Zootiere haben viel Zeit zum Spielen, müssen keine Zeit zur Nahrungssuche und Feindabwehr aufwenden.“ – Walter Sittig. Der Tierfotograf der 70er Jahre.

Ausstellung läuft vom 6. Juli – 5. August 2018

 

FACEBOOK