FINISSAGE POP-UP VIADUKTGALERIE

FINISSAGE
24.09.2022 ab 19 - 22 Uhr

 

PROGRAMM:

- Ronja von Rönne liest aus der Bibel „Alles für die Liebe; Sex, Macht & Gummibärchen“
- Virtual Reality 3D-Trip „back to the future where it all began“ by GOVAR
- DEEKRO spielt Musik
- danach gehts im Club weiter

Interdimensionale Ausstellung zum Start der Buchedition Holzmarkt.
Im Viadukt der Stadtbahn, im virtuellen Äther und zwischen allen Stühlen.

FOTOGRAFIE, GRAFIK, MALEREI und SKULPTUR
von Carolin Saage, Manekineko und Volker Bartsch.

VIRTUAL REALITY 3D-TRIP back to the future where it all began.

- EINTRITT FREI -
 

ÖFFNUNGSZEITEN GALERIE
15. – 18.09.
22. – 24.09.
immer von 17 bis 22 Uhr

ORT:
In den Viaduktbögen der Stadtbahn
An der Michaelbrücke 1
10179 Berlin (Ecke Holzmarktstr. 20-22)

Weitere Infos: www.10jahre.holzmarkt.com

 

POP-UP VIADUKTGALERIE

Interdimensionale Ausstellung zum Start der Buchedition Holzmarkt.
Im Viadukt der Stadtbahn, im virtuellen Äther und zwischen allen Stühlen.

FOTOGRAFIE, GRAFIK, MALEREI und SKULPTUR
von Carolin Saage, Manekineko und Volker Bartsch.

VIRTUAL REALITY 3D-TRIP back to the future where it all began.

Weitere Infos: www.10jahre.holzmarkt.com

 

- EINTRITT FREI -

 

VERNISSAGE
15.09.2022 ab 19 - 22 Uhr

FINISSAGE
24.09.2022 ab 19 - 22 Uhr

ÖFFNUNGSZEITEN GALERIE
15. – 18.09.
22. – 24.09.
immer von 17 bis 22 Uhr

ORT:
In den Viaduktbögen der Stadtbahn
An der Michaelbrücke 1
10179 Berlin (Ecke Holzmarktstr. 20-22)

 

POP-UP VIADUKTGALERIE

Interdimensionale Ausstellung zum Start der Buchedition Holzmarkt.
Im Viadukt der Stadtbahn, im virtuellen Äther und zwischen allen Stühlen.

FOTOGRAFIE, GRAFIK, MALEREI und SKULPTUR
von Carolin Saage, Manekineko und Volker Bartsch.

VIRTUAL REALITY 3D-TRIP back to the future where it all began.

Weitere Infos: www.10jahre.holzmarkt.com

- EINTRITT FREI -

VERNISSAGE
15.09.2022 ab 19 - 22 Uhr

FINISSAGE
24.09.2022 ab 19 - 22 Uhr

ÖFFNUNGSZEITEN GALERIE
15. – 18.09.
22. – 24.09.
immer von 17 bis 22 Uhr

ORT:
In den Viaduktbögen der Stadtbahn
An der Michaelbrücke 1
10179 Berlin (Ecke Holzmarktstr. 20-22)

Vernissage zur Edition Holzmarkt - 10x10 vol. 2

POP-UP VIADUKTGALERIE
15.09.-24.09.2022

DREI BÜCHER. DREI KÜNSTLER. EIN DIGITALER SPACE.

Interdimensionale Ausstellung zum Start der Buchedition Holzmarkt.

Im Viadukt der Stadtbahn, im virtuellen Äther und zwischen allen Stühlen.

Fotografie, Grafik, Malerei und Skulptur von CAROLIN SAAGE, MANEKINEKO und VOLKER BARTSCH.

VIRTUAL REALITY 3D-TRIP von GOVAR – back to the future where it all began.

EINTRITT: FREI

VERNISSAGE    
15.09.2022 ab 19 - 22 Uhr

FINISSAGE     
24.09.2022 ab 19 - 22 Uhr

ÖFFNUNGSZEITEN GALERIE

15. – 24.09.2022
19. & 21.09: INVITE ONLY

immer von 17 bis 22 Uhr

CHECK:
www.10jahre.holzmarkt.com

Anlässlich des 10-jährigen Jubiläums der Holzmarkt-Genossenschaften und zur Premiere der Buchreihe „Edition Holzmarkt“, entsteht die Pop-up Viaduktgalerie. An 10 Tagen im September 2022 stellt die Holzmarkt-Genossenschaft hier Werke von drei Künstlern aus, die die Entstehung des Kulturprojektes am Spreeufer von Beginn an begleitet und künstlerisch reflektiert haben. Die Arbeiten von Carolin Saage, Steffen Schöler aka „Manekineko“ und Volker Bartsch werden dabei von multimedialen- und virtuell erlebbaren Holzmarkt-Archivmaterialien der vergangenen 18 Jahre kontextualisiert.

Schon der Ausstellungsort selbst – drei Bögen des historischen Viadukts der Stadtbahn – ist eine Hommage an die Zwischennutzungskultur am Spreeufer, aus der das Kreativquartier „Holzmarkt 25“ hervorging. Die 140 Jahre alten Backsteinbögen waren seit jeher Nischen für alternative Lebensentwürfe, Kunst und Subkultur in Berlin. Bis heute haben die Bögen am Holzmarkt den rauen Charme des Unfertigen bewahrt, der immer weiter aus der Innenstadt verschwindet. So auch hier, wo schon bald ein neues Bauprojekt entwickelt wird.

Aufwertungs- und Uniformierungsprozesse entlang der Spree beschäftigen auch den renommierten Bildhauer, Grafiker und Maler Volker Bartsch. Sein Atelier im Bogen 42 wird ein Teil der Ausstellung. Bartsch hatte schon seit 2012 im Holzmarkt-Vorgängerprojekt
„Kater Holzig“ einen Arbeits- und Inspirationsort gefunden. Ganz nah dran beobachtet er seither die hedonistische Kulturszene Berlins, ihre Verdrängung, aber auch ihren Behauptungswillen. Bartsch reflektiert den Entwicklungsprozess des Holzmarktprojektes von der subkulturellen Raumaneignung hin zu einer professionalisierten Quartiersentwicklung. Gerade auch mit dem Blick für Widersprüche und gescheiterte Visionen.

Im benachbarten Bogen 44 stellt die Fotografin Carolin Saage mit „Don´t put it in mouth“ eine neue Werkreihe vor, die in den vergangenen Jahren entstanden ist und hier erstmals in einer raumgreifenden Installation ausgestellt wird. Eine umfangreiche Sammlung intimer Momente und erotischer Konstellationen, festgehalten mit einer Sofortbildkamera. Wie in ihren bekannten Aufnahmen der Bar25, deren einzige fotografische Chronistin Saage war, halten die Bilder bei aller Drastik und Eindeutigkeit den unmittelbaren Zauber des Moments fest.

Schließlich das dadaistische Plakate-Universum von Manekineko, dem Hausillustrator des Holzmarktes und seiner Vorgänger. Wie ein Archiv konservieren die Arbeiten von Steffen Schöler die Geschichte der Clubkultur am Spreeufer zwischen 2004 und 2022. Sie dokumentieren die Evolution der Orte, von Bar 25 über Kater Holzig bis zum Holzmarkt, erinnern an Veranstaltungsformate, ephemere Dancefloors, Menschen und Geschichten. In Kooperation mit BLNFT wurden ausgewählte Werke von Manekineko tokenisiert und können als NFT erworben werden.

Zur Ausstellung erscheinen die drei ersten Publikationen der „Edition Holzmarkt“ im Mentor Verlag: „Volker Bartsch, Reflektionen 2012-2022“, „Manekineko: Reklame für die Bar25, den Kater & den Holzmarkt 2004 -2002“ sowie eine erweiterte Neuauflage von Carolin Saages längst vergriffenem Fotobuch über die Bar 25 “25/7“.

Mit einem vielfältigen Rahmenprogramm unterschiedlichster Formate vor und in den Stadtbahnhögen wird die Pop-Up Viaduktgalerie zu einem Ort der Begegnung, Diskussion und Interaktion.

Der Eintritt ist frei

Mehr Infos und vollständiges Programm:
10Jahre.holzmarkt.com

Ort: In den Viaduktbögen der Stadtbahn
An der Michaelbrücke 1, 10179 Berlin (Ecke Holzmarktstr. 20-22)

`Once you miss it, it is gone forever:.`

Eine Fotoausstellung von Veronika Natter und Chris Schmid. 
12.09. – 1.11.2019 
Vernissage 12.09. ab 19 Uhr 

Auch Veronika Hubert Natter und Chris Schmid kennen diesen Moment, welchen Henri Cartier-Bresson bereits 1957 so treffend formulierte. Den Bruchteil einer Sekunde, den es gilt nicht zu verpassen. Die Chance, die das alltägliche Leben einem bietet, zu erkennen. Die Intuition im richtigen Moment auf den Auslöser zu drücken. Um am Ende diesen Moment einzufangen und ein kreatives Ergebnis zu erhalten. Das ist der Moment, in dem ein Fotograf kreativ ist. 

Die beiden Fotografen lernten sich bereits 2002 bei ihrem Auslandsaufenthalt an der Cambridge School of Arts and Design in England kennen. Bis heute teilen sie dieselbe Leidenschaft für die analoge Fotografie und sind dieser für Ihre Kunst treu geblieben. Ihr immer noch ähnliches Gespür für Ästhetik und den richtigen Augenblick wollen Sie jetzt in Ihrer ersten gemeinsamen Ausstellung präsentieren.  

Volkskunst

Bilder für Wohnzimmer, Schlafzimmer und Metzgerei 

von NOMAD

06. - 10.06. // ARTISTENHALLE 

Eröffnung Donnerstag 18 Uhr
Öffnungszeiten: Fr & Sa 16 - 22 Uhr

Finissage Montag 18 - 22 Uhr

Ausstellung abonnieren